Sonntag, 3. September 2017

SC Rhenania Hochdahl 6-2 SV Wersten (2-1)

Sportanlage Rankestraße, Zuschauer: 70
Kreisliga A (Düsseldorf), 3. Spieltag

Ich selber habe heute bereits um 11 Uhr in Gerresheim gespielt. Also hatte ich die Möglichkeit heute die Sportanlage Rankestraße in Erkrath zu kreuzen. Pünktlich angekommen staunte ich nicht schlecht. Eine große Tribüne mit vielen Stufen und eine Art Balkon in der Mitte der Tribüne. Ein Traum für einen Kreisligaverein. Ein Jammer, dass hier nie gespielt wird. Das heutige Spiel fand auch nur hier statt, weil der Kunstrasenplatz saniert wird. Markus gesellte sich dann auch noch zu mir, sodass das Spiel bei gutem Wetter mit Bratwurst und Bier perfekt war. Auch das Spiel an sich bot so einiges. Eine schnelle 2-0 Führung (Ein Tor mit der Hacke) wurde kurz vor der Pause per Elfmeter verkürzt.

Nach der Pause hatte Wersten nach erneutem 2-Tore-Rückstand wieder einen Elfmeter erhalten. Auch diesmal konnte der Anschluss wieder hergestellt werden. Danach gab es auf dem Feld ein wenig mehr Platz, da der Schiri gleich drei Mal die Gelb-Rote Karte innerhalb kürzester Zeit zeigte (1x Heim, 2x Gast). Den Platz nutzten die Hochdahler um Wersten abzuschießen und sorgten am Ende für klare Verhältnisse. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet und war am Ende auch in der Höhe verdient.












Samstag, 2. September 2017

SG Unterrath 12/24 0-5 Preußen Münster (0-3)

Kleine Kampfbahn im Arena-Sportpark, Zuschauer: 100
B-Junioren Bundesliga West, 5. Spieltag

Ausnahmsweise habe ich mir heute mal wieder ein Jugendspiel angeguckt. Diese Saison spielt die B-Jugend der SG Unterrath 12/24 in der Bundesliga West. Dementsprechend muss man auf Naturrasen spielen, der in Düsseldorf nur schwer zu finden ist. Das kleine Stadion neben der Arena wird sonst nur ganz selten genutzt. Also nix wie hin da, bei bestem Wetter an den letzten Sommertagen.

Preußen Münster dominierte die Partie und gewann verdient mit 5-0. Mehr braucht man zu diesem Spiel nicht zu sagen.

Das Stadion hingegen hat schon einiges zu bieten. Eine überdachte Tribüne auf einer Seite, welche auch teilweise mit Sitzschalen ausgestattet ist. Ansonsten gibt es ein paar Stufen die einmal um den ganzen Platz gehen. Auf jeden Fall nicht von schlechten Eltern.











Samstag, 26. August 2017

Borussia Dortmund 2-0 Hertha BSC Berlin (1-0)

Signal Iduna Park, Zuschauer: 80.860 (ca. 3.500 Gäste)
1. Bundesliga, 2. Spieltag

Endlich wieder Bundesliga. Das erste Heimspiel wurde gegen die Alte Dame aus Berlin ausgetragen. Diese hatte einige Fans mitgebracht und hatte so auch einen guten Support. Sogar eine kleine Choreographie zu Beginn des Spiels erblickte das Licht der Welt (Schwenkfahnen in Blau und Weiß). Der Dortmunder Anhang bot auch einen guten Tag, zumal das Ergebnis stimmte.




Freitag, 25. August 2017

DJK Rheinkraft-Neuss III 2-1 SV Bedburdyk/Gierath III (1-0)

Ludwig-Wolker-Anlage Nebenplatz 2 (Asche), Zuschauer: 15
Kreisliga C Gruppe 2 (GV/NE), 4. Spieltag

Der Kick versprach vor allem eins. Fussballkunst vom Feinsten inkl. Nackenstarre - Kreisliga C halt. Allerdings versuchten beide Mannschaften erstmal spielerisch vors Tor zu kommen. Vor allem den Gastgebern gelang dies das eine oder andere Mal. Rheinkraft hatte deutlich mehr Spielanteile und hatte viele gute Chancen. Gierath verlagerte das Spiel mehr auf lange Bälle und Kontern. So ging Rheinkraft auch verdient in Führung. Allerdings konnte sich ein Spieler der Hausherren nicht beherrschen und flog mit Rot wegen Beleidigung vom Platz. Der erste vernünftige Angriff der Gäste sorgte auch prompt für den Ausgleich. Trotz der roten Karte war Rheinkraft besser und ging am Ende doch als Sieger vom Platz. Es war unterhaltsamer als erwartet, nur die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig.
Der Ascheplatz hat keinerlei Ausbau und verfügt lediglich über vier Bänke (zwei auf jeder Seite).







Samstag, 19. August 2017

Sp.-VG Hilden 05/06 1-1 SC Unterbach (1-0)

Sportplatz Weidenweg, Zuschauer: 250
Kreisliga A (Düsseldorf), 1. Spieltag

Die Kreisliga A in Düsseldorf wird diese Saison in Hilden eröffnet. Zu Gast ist der SC Unterbach. Vor 250 Zuschauern entwickelte sich eine ausgeglichene Partie in der es am Ende keinen Sieger gab.
In Hilden gibt es keinen Ausbau. Das Spiel wird ebenerdig verfolgt.

Ein kleiner tierischer Freund hatte es sich neben mir bequem gemacht und auch das Spiel verfolgt.




Samstag, 12. August 2017

1. FC Rielasingen-Arlen 0-4 Borussia Dortmund (0-2)

Stadion an der Schwarzwaldstraße, Zuschauer: 24.000 (ca. 4.000 Gäste)
DFB-Pokal 1. Runde

In der ersten Runde ging es für den BVB nach Freiburg. Die Heimspielstätte vom 1. FC Rielasingen Arlen war nicht pokaltauglich, sodass in das Schwarzwaldstadion in Freiburg ausgewichen werden musste. Fand ich jetzt gar nicht so schlimm, da ich noch nicht in Freiburg war und ich somit mal wieder ein Pokalspiel vom BVB in der Fremde begutachten konnte und gleichzeitig noch ein Kreuz setzen kann. Die Gastgeber hielten vor ausverkauftem Haus gut mit. Über Wille und Kampfgeist versuchten sie mit aller Macht wenigstens ein Tor zu schießen, allerdings war Bürki heute unüberwindbar. Dortmund machte nicht mehr als nötig und gewann so ohne viel Aufwand verdient mit 4-0. Stimmung im Dortmundblock war leider nicht vorhanden, da die Ultras Freiburg wohl nie erreicht haben. Sei es drum. Bei bestem Wetter, gutem Bier und einer leckeren Feuerwurst konnte man das Spiel auch so genießen. Das Stadion ist mit 24.000 Zuschauern nicht gerade das größte in der Bundesliga. Trotzdem hat das Stadion seinen eigenen Charme, vor allem weil im Hintergrund die Berge inklusive Tannen zu sehen sind, was ein super Panorama ergibt. Eine Schande, dass bereits ein neues Stadion geplant ist.










Sonntag, 30. Juli 2017

SC Unterbach 5-0 FC Türkspor Hilden (1-0)

Reinhart von Hymnen-Sportanlage, Zuschauer: 15
Testspiel

Zweiter Test innerhalb von zwei Tagen. Allerdings waren heute viel mehr Spieler im Kader. Vor dem Spiel wurde noch das obligatorische Mannschaftsfoto und einzelne Spielerfotos geknipst. Danach widmete man sich dem Gegner aus Hilden. Letztes Jahr traf man noch zweimal direkt aufeinander in der Kreisliga B (3-1 und 2-1 Siege für den SCU). Diesmal konnte man das Ergebnis klarer gestalten.